Willkommen auf der Homepage unserer Schule

Welcome!

21

Liebe Eltern,

wie Sie vergangene Woche erfahren haben, besteht ab dem 12. April eine Verpflichtung zum Selbsttest zu Hause vor Unterrichtsbeginn für alle SchülerInnen in Niedersachsen.

Deshalb gilt für Montag, den 12. April an unserer Schule eine Sonderregelung. Dieser Tag gilt als „Abholtag“ und der Präsenzunterricht beginnt erst am Dienstag, 13.04.2021 mit der Gruppe B.

Früher können wir keine Test-Kits ausgeben, da wir derzeit noch auf die Lieferung warten.

Am Montag holen Sie bitte folgende Dinge zwischen 8 Uhr und 12 Uhr in der Schule (Eingang Mensa) ab:

·         2 Test-Kits „Covid-19 Schnelltest“

·         Vordrucke „Selbsterklärung“ zu durchgeführten Tests

·         Informationsblatt für Eltern mit Rücklaufzettel

Falls Sie mit der Selbsttestung nicht einverstanden sind, erhalten Sie an der Abholstation auch den „Antrag auf Befreiung von der Präsenzpflicht für Schülerinnen und Schüler“.

 

Da am 12.04.2021 somit der Präsenzunterricht entfällt, wird für jede Klasse zu folgenden Zeiten eine Videokonferenz über ISERV stattfinden:

Klasse

Zeit

4a, 4b

8:15 – 9:00 Uhr

3a,3b,3c,

9:15 - 10:00 Uhr

2a,2b,2c

10:15 – 11:00 Uhr

1a,1b

11:15 – 12 Uhr

 

Die KlassenlehrerInnen werden dazu per Mail noch alle SchülerInnen informieren.

Ab Dienstag, 13.04.2021 wird an den Testtagen zu Beginn des Unterrichts die schriftliche Bestätigung über die Selbsttestung eingesammelt. Wenn ein Kind keine Bestätigung mitbringt, wird es sich in der Schule unter Aufsicht in einem separaten Raum selbst testen.

Sollte ein Test zu Hause „positiv“ anzeigen, ist umgehend die Schule zu informieren und Kontakt mit dem Arzt aufzunehmen, um eine genauere PCR-Testung zu veranlassen. Der Besuch der Schule ist dann untersagt.

 

Notbetreuung am Montag, 12.04.2021: An diesem Tag wird nur für Kinder eine Notbetreuung angeboten, deren Eltern beruflich darauf angewiesen sind und ihre Systemrelevanz nachgewiesen haben. Diese Kinder werden sich selbst am Montag in der Schule unter Anleitung testen.

Die Testung zu Hause findet 2xwöchentlich an den Tagen des Präsenzunterrichts statt:

  

Woche: 12.04.2021 – 16.04.2021

WE

Woche: 19.04.2021 – 23.04.2021

Mo

12.04.

Di

13.04.

Mi

14.04.

Do

15.04.

Fr

16.04.

Mo

19.04.

Di

20.04.

Mi

21.04.

Do

22.04.

Fr

23.04

ALLE!!!

TEST

Gruppe B

TEST

Gruppe

A

TEST

Gruppe B

TEST

Gruppe

A

TEST

Gruppe B

TEST

Gruppe

A

TEST

Gruppe B

TEST

Gruppe

A

kein

Test

Ausgabe-tag

A und B

Unterricht

Gruppe

B

Unterricht

Gruppe

 A

Unterricht

Gruppe B

Unterricht

Gruppe

 A

Unterricht

Gruppe B

Unterricht

Gruppe

 A

Unterricht

Gruppe B

Unterricht

Gruppe

 A

Unterricht

Gruppe B

 

 

Woche: 26.04.2021 – 30.04.2021

WE

Woche: 03.05.2021 – 07.05.2021

Mo

26.04.

Di

27.04.

Mi

28.04.

Do

29.04.

Fr

30.04.

Mo

03.05..

Di

04.05.

Mi

05.05.

Do

06.05.

Fr

07.05

TEST

Gruppe

A

TEST

Gruppe B

TEST

Gruppe

A

TEST

Gruppe B

kein

Test

TEST

Gruppe B

TEST

Gruppe

A

TEST

Gruppe B

TEST

Gruppe

A

kein

Test

Unterricht

Gruppe

 A

Unterricht

Gruppe

B

Unterricht

Gruppe

 A

Unterricht

Gruppe B

Unterricht

Gruppe

 A

Unterricht

Gruppe B

Unterricht

Gruppe

 A

Unterricht

Gruppe B

Unterricht

Gruppe

 A

Unterricht

Gruppe B

  

Am Donnerstag und Freitag werden jeweils die Test-Kits für die darauffolgende Woche ausgegeben.

Für Rückfragen und Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung und ich hoffe, dass wir im Sinne der Solidarität füreinander sorgsam mit der Testpflicht umgehen, um vermeidbare Ansteckungen zu verhindern.

Alle weiteren Hygienemaßnahmen (Maske, Lüften, Abstand, Hände waschen, …) gelten auch weiterhin.

 

Ich wünsche allen Familien noch eine schöne Ferienzeit!

Herzliche Grüße

C. Reinecke

01.04.2021

Testpflicht an Schulen

Brief an Schüler
2021-04-01_Brief_an_SuS_GS_F_S.pdf
Adobe Acrobat Dokument 191.8 KB
Elternbrief
2021-04-01_Brief_an_Eltern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 291.9 KB
Elternbrief einfache Sprache
Testpflicht_Elterninfo_einfach.pdf
Adobe Acrobat Dokument 412.2 KB
Elterninformation
Testpflicht_Elterninfo.pdf
Adobe Acrobat Dokument 398.8 KB
Elterninformation einfache Sprache
Testpflicht_Elterninfo_einfach.pdf
Adobe Acrobat Dokument 412.2 KB
Formular Befreiung Präsenzpflicht
2021-03-31_-_Formular_Befreiung_von_der_
Adobe Acrobat Dokument 397.7 KB

Presse: Verdener Nachrichten 25.03.2021

Architekt Eike Becker (li.) und Karin Meyer aus der Hochbauabteilung der Stadt in der sanierten Sporthalle. (Björn Hake)

Ungedämmte Fenster und Wände, alte Glasbausteine und ein undichtes Dach - energetisch war die Sporthalle an der Nicolaischule bei weitem nicht mehr zeitgemäß und sanierungsbedürftig noch dazu. Mittlerweile, nach elf Monaten Bauzeit, ist die Halle modernisiert und technisch auf der Höhe der Zeit. Sie ist nicht nur energetisch auf dem neuesten Stand, sondern zeigt sich auch in der Außenwirkung im neuen rot-grauen Design.

„Das sind Platten aus einer Mischung aus Kunststoff und Holz, die sich besonders gut reinigen lässt“, erzählt Architekt Eike Becker. Für die Planer sei bei der äußeren Gestaltung die Herausforderung gewesen, ein modernes Design zu finden, das zu dem etwa 130 Jahre alten denkmalgeschützten Haupthaus der Schule passe und sich harmonisch einfüge. Insgesamt sei das Ergebnis eine „gute Mischung“ aus alten und neuen Elementen. „Gut gelungen“ loben nicht nur Verdens Bürgermeister Lutz Brockmann (SPD) und Projektleiterin Karin Meyer aus der Hochbauabteilung der Verwaltung, sondern auch Schulleiterin Carola Reineke. Sie freut sich vor allem über den neuen Sanitärbereich der Halle und darüber, dass der ständige muffige Geruch durch die Sanierung verschwunden sei. „Die Halle stammt aus den 1960er-Jahren. Der Mief hatte sich einfach in jeder Ritze festgesetzt“, erklärt Karin Meyer.

 

Laut Brockmann sei es auch der Wunsch derjenigen Sportvereine gewesen, die in der Halle trainieren, den Sanitärbereich zu erneuern. „Aus Sicht der Stadt geht es auch darum, durch die Dämmung etwas für den Klimaschutz zu tun“, betont Brockmann. Selbst finanziell rechne sich der Umbau langfristig, denn durch die Sanierung reduziere sich der sogenannte Primärenergiebedarf des Gebäudes um etwa 60 Prozent. Wurden vorher 392 Kilowattstunden pro Quadratmeter Fläche und Jahr verbraucht, sollen es jetzt nur noch etwa 158 Kilowattstunden sein. „Auf die erste Zählerabrechnung bin ich gespannt“, so Eike Becker. 

Bürgermerister Lutz Brockmann (li.) und Schulleiterin Carola Reineke freuen sich über das moderne Außendesign. (Björn Hake)

Bei der Sanierung der großen Halle blieb im Grunde fast nur die Baukonstruktion erhalten, der Karin Meyer eine „gute Substanz“ bescheinigte. Die Mauern wurden durch eine zusätzliche Außenhülle, eine wärmegedämmte Vorhangfassade, verstärkt. Die alten Fenster mussten einer Dreischeibenverglasung weichen. „Da eine Dachsanierung nicht ohne Probleme möglich war, haben wir eine neue Decke und Beleuchtung eingebaut“, erzählt der Architekt. Im Zuge dieser Arbeiten wurde auch die alte Lichtanlage durch neue LED-Lampen ersetzt, die sich automatisch bei Bedarf an- und ausschalten. „Wenn jemand den Raum betritt, gehen sie an. In dem ganzen Gebäude gibt es so gut wie keine Lichtschalter mehr“, beschreibt Karin Meyer die neue Technik. Auch die Lüftung im Gebäude funktioniert jetzt automatisch. Das bedeutet: Das System prüft die Luftfeuchtigkeit und öffnet sowie schließt bei Bedarf selbsttätig die Fenster.

Durch die neue Beleuchtungsanlage soll sich auch beim Stromverbrauch eine deutliche Reduzierung ergeben. Laut Prognose um durchschnittlich 65 Prozent. Das entspricht etwa 24.375 Kilowattstunden pro Jahr sowie rund 287 Tonnen weniger Kohlendioxid-Emissionen über die Lebensdauer der Beleuchtungsanlage. Für die Kosten der Elektroinstallationen erhielt die Stadt Verden eine Förderung des Bundes von 25 Prozent, das entspricht etwa 22.345 Euro. Der Strom, der in dem Sporthallengebäude verbraucht wird, stammt aus dem schuleigenen Blockheizkraftwerk. Eine Photovoltaikanlage zur Stromerzeugung sei auf dem Dach nicht geplant, das gebe die Statik nicht her, sagt Eike Becker. „Das Dach ist so schon hart an der Belastungsgrenze, sodass wir eine besonders leichte Hochleistungsdämmung verwenden mussten“, erzählt der Architekt.

Die Kosten für die gesamte Sanierung erhöhten sich im Laufe der Zeit. Hatte der Stadtrat im Vorfeld 1,46 Millionen Euro Haushaltsmittel genehmigt, betragen die tatsächlichen Baukosten nach Angaben der Verwaltung etwa 1,6 Millionen Euro. Zur umfassenden Sanierung gehörte auch ein Austausch der alten Heizungsanlage, der Einbau eines behindertengerechten WCs sowie in der großen Halle ein neuer Fußboden. „Der alte Boden war nicht mehr zu retten. In der kleinen Gymnastikhalle konnten wir den alten Fußboden aufarbeiten lassen und neu versiegeln. Der war noch gut genug“, erklärt Karin Meyer. 

Angesichts der stattlichen Gesamtkosten habe die Verwaltung im Vorfeld geprüft, ob ein Abriss und Neubau nicht wirtschaftlicher wäre. Das sei aber nicht der Fall gewesen. „Zum einen haben wir hier eine gute Bausubstanz. Zum anderen wäre ein Neubau noch deutlich teurer geworden. Außerdem wären Abriss und Abtransport im innerstädtischen Bereich sehr aufwendig“, betont die Projektleiterin.

 

Von der Sanierung profitieren jedenfalls nicht nur die Schulkinder, sondern auch die Vereine, die in der Halle trainieren. Sie können künftig einen eigenen Eingang nutzen, und für die Karateka wurde ein Lagerraum geschaffen

Elternbrief

25.03.2021

Brief des Ministers an die SchülerInnen
2021-03-24_Brief_an_SuS_GS_F_S.pdf
Adobe Acrobat Dokument 16.7 KB
Elternbrief in leichter Sprache
2021-03-24_Brief_an_Eltern_einfach (1).p
Adobe Acrobat Dokument 127.7 KB
Elternbrief
2021-03-24_Brief_an_Eltern (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 129.8 KB

15.03.2021

Liebe Eltern,

 

heute möchte ich Sie kurz über den aktuellen Stand und die weiteren Planungen informieren. Bis zu den Osterferien arbeiten wir weiterhin in Szenario B. In dieser Zeit werden keine schriftlichen Arbeiten mehr geschrieben. Wie es nach Ostern weitergehen wird, hängt von der weiteren Entwicklung des Inzidenzwertes ab. Sollte er unter 50 liegen, wäre ein Wechseln in Szenario A denkbar. Liegt er zwischen 50 und 200 bleibt es voraussichtlich bei Szenario B.

In der Zeit bis zu den Sommerferien wird dann pro Unterrichtsfach max. eine schriftliche Arbeit in den Klassen 3 und 4 geschrieben. Über die Ausgestaltung entscheiden die jeweiligen Fachgruppen zu gegebener Zeit.

 

Für den Fall einer zukünftigen Quarantäne eines Jahrganges oder einer generellen Schulschließung, werden wir einen täglichen Videokontakt innerhalb der Lerngruppe anstreben, um den SchülerInnen beim Lernen zu Hause noch stärkere Strukturen zu geben und den Kontakt zu halten und zwischen den Kindern zu fördern. Ob die Leistungsfähigkeit von ISERV ausreicht, um viele Videokonferenzen parallel durchzuführen, wird die Praxis zeigen. Falls Sie kein Endgerät haben, das für einen Videokontakt genutzt werden kann, wenden Sie sich bitte an die KlassenlehrerIn, damit wir Ihnen ein Leihgerät zur Verfügung stellen können.

 

Zum 17.05.2021 werden wir Zwischenzensuren für die SchülerInnen ermitteln und die dann aktuellen Lernstände erheben, um die Zeugniserstellung im Sommer auch bei weiteren Schulschließungen bis zum Sommer zu sichern.

 

Die in den jeweiligen Lerngruppen nicht bzw. nur teilweise behandelten Inhalte und vermittelten Kompetenzen werden durch die jeweiligen Fachlehrkräfte dokumentiert

 

und bei der Planung für das nächsten Schuljahr berücksichtigt. Eine Übersicht über bearbeitete Inhalte und gekürzte oder entfallene Inhalte und Kompetenzen der Jahrgangsstufe 4 wird im Juli den weiterführenden Schulen (Campus, GaW, DOG) übergeben.

 

Derzeit werten wir die Umfrageergebnisse der vergangenen Wochen aus und versuchen Lösungen für die auftretenden Probleme zu finden. Rund 60% aller Eltern haben den Fragebogen abgegeben und es ist deutlich geworden, dass die Mehrheit der Kinder im Homeschooling überwiegend gut zurechtkommt.  Dort wo Schwierigkeiten auftreten, suchen wir derzeit nach Lösungen und optimieren unsere Arbeit.

 

Deshalb eine Bitte:

Bitte kennzeichnen Sie Aufgaben, die Ihrem Kind nur mit intensiver Hilfe gelungen sind oder die besonders viel Zeit beansprucht haben, damit wir konkret wissen, wo die Schwierigkeiten aufgetreten sind. Es reicht schon ein kurzes

„sehr schwer“                    oder               zu viel“.

Gerne können Sie natürlich auch mehr schreiben.

 

Einzelnen Kindern werden wir ggf. einen schulischen Arbeitsplatz in unserem „Hausaufgaben-Studio“ anbieten können, wenn die Probleme anhalten.

 

Herzlichen Dank an dieser Stelle auch für Ihr Lob und die motivierenden Worte!

Und wir sagen Danke für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

 

 

Mit freundlichem Gruß
Carola Reinecke, Rektorin              

04.03.2021

Ministerpost am 04. März 2021:

Elternbrief
2021-03-04_Brief_an_Eltern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 150.2 KB
Elternbrief leichte Sprache
2021-03-04_Brief_an_Eltern_einfach.pdf
Adobe Acrobat Dokument 50.1 KB

11.02.2021

Hier finden Sie den aktuellen Brief des Ministers:

 

2021-02-11_Brief_an_Eltern (4).pdf
Adobe Acrobat Dokument 147.7 KB
2021-02-11_Brief_an_Eltern_und_Erziehung
Adobe Acrobat Dokument 143.3 KB

03.02.2021

Liebe Eltern,
aus dem Ministerium gibt es erste Ankündigungen, wie sich die kommenden Wochen gestalten könnten.
Bis zu den Osterferien wird es für die Grundschulen bei Szenario B -Wechselbetrieb- bleiben.
Ob ab dem 15.02.2021 wieder Präsenzpflicht besteht, entscheidet sich erst in der kommenden Woche.

Die Notbetreuung wird in gewohnter Form fortgesetzt. Der Ganztag findet nicht statt.

Ich wünsche allen die nötige Gelassenheit und viel Unterstützung.
Melden Sie sich, wenn wir Ihnen bei Problemen helfen können.

26.01.2021

Die Schuleingangsuntersuchung durch das Gesundheitsamt wird in diesem Jahr nur reduziert stattfinden. In der ersten Märzwoche werden die zukünftigen Erstklässler zu einem „Schuleingangsgespräch“ bei der Schulleitung eingeladen. Einzelne Kinder werden dann ggf. zu einer ärztlichen Untersuchung durch das Gesundheitsamt Ende März eingeladen.

20.01.2021

Hier nun die Briefe aus dem Ministerium:

2021-01-20_Brief_an_Eltern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 35.5 KB
2021-01-20_Brief_an_Eltern_verk_rzt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 35.2 KB
2021-01-20_Befreiung_Pr_senzpflicht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 200.3 KB
2021-01-20Antrag_Pr_senzpflicht.docx
Microsoft Word Dokument 15.7 KB

15.01.2021

Die Schulelternräte der Jahnschule und der Nicolaischule Verden haben Tipps und Empfehlungen für das digitale Lernen zu Hause zusammengestellt und stellen sie hier im Download von "Eltern für Eltern" als zusätzliches Angebot zur Verfügung:

Herzlichen Dank!!!

Tipps für Grundschüler und ihre Eltern i
Adobe Acrobat Dokument 628.2 KB

 

06.01.2021

Liebe Eltern,

 

ich hoffe, Sie hatten eine angenehme Ferienzeit und einen ruhigen Start in ein neues Jahr. – Alles Gute für 2021!

 

Wie Sie bereits wissen, starten wir kommende Woche in Szenario C. Das heißt, die Kinder sind im Home-Schooling und müssen täglich Aufgaben bearbeiten. In der Presse wurde irrtümlich von „verlängerten Ferien“ gesprochen.

 

 

 

Hier nun unsere organisatorischen Informationen:

 

 

 

Unterrichtsmaterialien für das Distanzlernen vom 11.01.2021 bis 16.01.2021:

 

Am Montag, 11.01.2021 müssen die Kinder oder Sie als Eltern in unserer „Poststelle“ in der Mensa zwischen 9:30 Uhr und 12:30 Uhr Unterrichtsmaterialien abholen. Gerne können Sie nach Absprache auch für andere Familien Umschläge mitnehmen bzw. sich Umschläge mitbringen lassen. Weitere Aufgaben erhalten Sie möglicherweise auch über ISERV. Die KlassenlehrerInnen werden darüber informieren.

 


Notbetreuung:
Die Notbetreuung findet wieder wie gewohnt statt. Alle Kinder, die bisher angemeldet waren, haben auch weiterhin einen Notbetreuungsplatz zu den gewohnten Zeiten. Für Abmeldungen und Neuanmeldungen schreiben Sie bitte eine Mail an: info@nicolaischule-verden.de

 

Plätze können wir weiterhin nur mit Blick auf „systemrelevante“ Berufstätigkeit oder in Härtefällen vergeben.

 

In der Woche vom 11.01. bis 16.01.2021 wird kein Essen angeboten!

 

Ab dem 18.01.2021 wird es für die Notbetreuungskinder voraussichtlich wieder ein warmes Mittagessen geben.

 


Wechselunterricht vom 18.01.2021 – 29.01.2021 - Szenario B:
Wir starten am 18.01.2021 mit Gruppe A und wechseln dann wieder täglich die Gruppe.

 

Woche: 18.01.2021 – 22.01.2021

WE

Woche: 25.01.2021 – 29.01.2021

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe A

Gruppe B

 

 

 

Alle Klassen haben von der 1. bis zur 6. Stunde planmäßigen Unterricht.

 

Die 1. und 2. Klassen haben in der 6. Stunde eine Lern- und Übungszeit statt des Mittagessens.
Das Ganztagsangebot findet nicht statt. Alle Kinder haben um 13:20 Uhr Schluss. Nur die Notbetreuung findet bis maximal 16:45 Uhr statt. Ein Bustransfer zur Jahnsporthalle  (Sportunterricht Klasse 2 und 3) wird nicht stattfinden.

 

Im Szenario B müssen die SchülerInnen stets 1,5m Abstand halten und außerhalb des Unterrichts muss eine Maske getragen werden.

Zum Abschluss noch eine erfreuliche Nachricht. Die Bauarbeiten an unserer Turnhalle sind weit vorangeschritten und wir rechnen damit, ab Februar die Halle in ihrem neuen Gewandt nutzen zu können. Die Arbeiten an der Außenfassade werden noch etwas länger andauern.

 

 

 

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne per Mail zur Verfügung. Ab dem 11.01.2021 ist auch das Sekretariat wieder besetzt.

 

 

 

Mit freundlichem Gruß

 

 

Carola Reinecke, Rektorin                                                                          

 

05.01.2021    

21:30 Uhr

Wir wünschen ein gutes neues Jahr und stellen hier die neuen Informationen aus dem MK zur Verfügung:

 

Für die Zeit bis zum Ende des Schulhalbjahres gilt:
Grundschulen: 

11.01.-15.01.2021  Szenario C (Distanzlernen mit Notbetreuung) 

18.01.-29.01.2021  Szenario B (Wechselmodell mit Notbetreuung) 

 

Abitur- und Abschlussklassen (auch BBS):  

11.01.-29.01.2021  Szenario B (Wechselmodell) 

Alle weiteren Jahrgänge (auch BBS): 

11.01.-29.01.2021  Szenario C (Distanzlernen) Hinweis: In den Jahrgängen 5 und 6 wird eine Notbetreuung angeboten.

Brief an die Schüler:
2021-01-05_Brief_an_SuS_GS_F_SGE.pdf
Adobe Acrobat Dokument 16.9 KB
Brief an die Eltern - leichte Sprache:
2021-01-05_Brief_an_Eltern_einfach.pdf
Adobe Acrobat Dokument 146.2 KB
Brief an die Eltern:
2021-01-05_Brief_an_Eltern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 151.3 KB

                                                                                                                                                14. Dezember 2020

Liebe Eltern,

nach den Beschlüssen vom Sonntag auf Bundesebene, möchte ich Sie informieren, wie die letzten Tage vor den Weihnachtsferien an der Nicolaischule ablaufen:

-       Vom 14.-18. Dezember findet der Unterricht und der Ganztag planmäßig statt.

 

-       Vom 14.-18. Dezember kann jedes Kind ins „Lernen zu Hause“ wechseln. Die Abmeldung kann per Mail, telefonisch oder schriftlich erfolgen.

 

-       Ab dem 16.12.2020 werden keine Arbeiten mehr geschrieben und es wird empfohlen, ins „Lernen zu Hause“ zu wechseln.

 

-       Am Dienstag, 15.12.2020 können zwischen 9 und 11 Uhr Unterrichtsmaterialien in der Mensa abgeholt werden, wenn Ihr Kind schon am Montag zu Hause war.

 

-       Am 21. und 22. Dezember findet nur eine Notbetreuung für angemeldete Kinder statt.

 

 

Ich wünsche allen Familien eine ruhige, gesunde und innige Weihnachtszeit und einen zuversichtlichen Wechsel ins neue Jahr.

 

Mit freundlichem Gruß

 ---------------------------

 Carola Reinecke, Rektorin                                                                              

 

10.12.2020

Liebe Eltern,

es besteht die Möglichkeit, dass Ihr Kind in der letzten Woche vor den Ferien ins Home-Schooling wechselt (ab 14.12.2020). Im Brief des Ministers finden Sie hierzu weitere Informationen. Wenn Sie dies möchten, nehmen Sie Kontakt mit der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer auf und sagen/schreiben Sie, ab wann Ihr Kind zu Hause bleibt. Für Klassenarbeiten muss Ihr Kind dann evtl. noch in die Schule kommen. Das muss im Einzelfall besprochen werden. Zu Hause besteht auch weiterhin die Verpflichtung, die Aufgaben zu bearbeiten, die die Lehrkräfte stellen.

Ich wünsche Ihnen eine ruhige Adventszeit!

Herzliche Grüße

Carola Reinecke

Elternbrief des Ministers in einfacher Sprachse
2020-12-10_Brief_an_Eltern_in_einfacher_
Adobe Acrobat Dokument 17.5 KB
Elternbrief des Ministers
2020-12-10_Brief_an_Eltern_und_Erziehung
Adobe Acrobat Dokument 119.3 KB

10.12.2020

Liebe Eltern,
heute hat uns das Ministerium mitgeteilt, dass die Notbetreuung an den beiden zusätzlichen Ferientagen (20.12. und 21.12.2020) allen Eltern zur Verfügung steht. Ein Nachweis bzgl. Zugehörigkeit zu systemrelevanten Berufsgruppen ist nicht notwendig. Wenn Sie also an den beiden Tagen arbeiten müssen, können Sie Ihr Kind noch anmelden. Tun Sie dies bitte bis Montag, 14.12.2020 um 12 Uhr unter:
info@nicolaischule-verden.de
Nennen Sie die benötigten Zeiten:
8-12 Uhr
8-13 Uhr
8-14 Uhr (mit Essen) (nur für Ganztagskinder)
8-15 Uhr (mit Essen) (nur für Ganztagskinder)

Herzlichen Dank!

C. Reinecke

                                                                                                                                                  2. Dezember 2020

 

Liebe Eltern,

 

wie Sie bereits der Mail vom Dienstag entnommen haben, starten wir am 07.12.2020 wieder mit dem Szenario A. Also haben wieder alle Kinder an jedem Tag planmäßigen Unterricht und auch das Mittagessen und der Ganztag können stattfinden.

 

Wie Sie wissen, sind der 21. und 22. Dezember bereits Ferientage, an denen wir nur eine Notbetreuung anbieten. Die Kinder, die bisher in der Notbetreuung waren, planen wir auch für diese beiden Tage zu den bekannten Zeiten ein. Rufen Sie bitte bis zum 08.12.2020 an, wenn Ihr Kind den Platz an den beiden Tagen vor Weihnachten nicht benötigt.

 

 

 

Außerdem gibt es die Möglichkeit der Befreiung vom Präsenzunterricht für den 17. und 18.12.2020. Falls Sie dies beantragen möchten, nehmen Sie bitte bis zum 10.12.2020 mit der Klassenlehrerin Ihres Kindes Kontakt auf.

 

 

 

Neben den vielen organisatorischen Hinweisen möchte ich Sie aber auch über unser aktuelles Schulleben informieren. Seit heute haben wir zwei neue MitarbeiterInnen. Nils Bargmann ist ab sofort täglich in unserem Ganztagsbetrieb als pädagogischer Mitarbeiter tätig und Vithusa Thirunavukarasu ist in ein freiwilliges soziales Jahr gestartet.

 

Bereits Anfang Oktober hat Katharina Klee die Stelle der Koordinatorin des Ganztages übernommen und ist Ansprechpartnerin für alle inhaltlichen und organisatorischen Fragen, die sich auf die Essenzeit, die AG-Zeit und die Feierabendstunde beziehen.

 

 

 

Leider mussten wir in den vergangenen Monaten alle besonderen Veranstaltungen absagen und freuen uns nun umso mehr, dass wir am 17.12. und 18.12.2020 einen Ersatz für die Fahrt ins Weihnachtstheater gefunden haben.

 

Als Gastspiel bei uns im Haus mit 4 getrennten Vorstellungen werden wir dies erleben:

 

Weihnachten aus dem Zauberkoffer 
eine außergewöhnliche Aktion, in einer außergewöhnlichen Zeit mit der Zauberkofferband und Jacek Wohlers

 

 

 

Mit diesem Kulturprogramm möchten wir vor den Ferien ein bisschen Weihnachtsstimmung einfangen.

 

Um die Künstler zu bezahlen, sammeln wir 9 € pro Kind ein. Bitte geben Sie das Geld bis zum 17.12.2020 bei der Klassenleitung ab.

 

 

 

Mit freundlichem Gruß

 

 

Carola Reinecke, Rektorin                                                                          

 

01.12.2020

Liebe Kinder,

Liebe Eltern,

ab Montag, den 07.12.2020 starten wir wieder in Szenario A.

Das heißt, alle Kinder haben wieder jeden Tag Unterricht und die Lern- und Übungsstunde und der     Ganztagsbetrieb finden auch statt.

Die Ferien beginnen früher als zuvor geplant.

Am 21. und 22.12.2020 findet kein Unterricht statt. An diesen beiden Tagen bieten wir nur eine Notbetreuung an.

Ein Elternbrief dazu folgt am Donnerstag.

Herzliche Grüße

Carola Reinecke, Schulleiterin

 

                                                           

                                                                                                                                  30. November 2020

 Liebe Eltern der 4. Klassen,

 

die Infoveranstaltung zum Übergang an die weiterführenden Schulen konnte leider nicht stattfinden. Die angekündigten Videos finden Sie ab dem 1.12.2020 unter folgenden Links:

 

Niedersächsisches Schulsystem: https://youtu.be/kKniqvVYh94

Schulform Oberschule: https://youtu.be/-83ff4vVxQI

 Schulform Gymnasium: https://youtu.be/TU32FYZiyNg

 

Außerdem können Sie am 07.12.2020 um 19 Uhr in einer Zoomkonferenz Ihre Fragen zum Übergang an Herrn Piechot als Leiter der Oberschule und an Herrn Spöring als Vertreter der Verdener Gymnasien richten.

 

https://zoom.us/j/94860602442?pwd=NUtUalQ5ZktnbnZkdFQ1akpnekJ2Zz09
Meeting-ID: 948 6060 2442
Kenncode: 952450

 

Im Februar werden Frau Becker und Frau Heise die Beratungsgespräche zum Übergang an die weiterführende Schule mit Ihnen führen. Auf Wusch wird dann auch eine konkrete Empfehlung ausgesprochen.

 

Ebenfalls im Februar können Sie die drei weiterführenden Schulen in Verden besichtigen. Ob dies virtuell oder vor Ort stattfinden kann, ist zurzeit noch ungewiss.

 

Im Mai bieten wir ein zweites Beratungsgespräch an, ehe Sie Ihr Kind im Juni dann tatsächlich an der neuen Schule anmelden.

 

 17. November 2020

 

Liebe Eltern,

 

ich möchte Sie über die Planung der nächsten Wochen informieren.

 

Am 24.11.2020 kommt die Jahrgangsstufe 1 aus der Quarantäne zurück in den Unterricht im Wechselmodell. Das heißt, auch hier wird immer nur die Hälfte der Klasse im täglichen Wechsel Unterricht in der Schule haben. An den Tagen dazwischen müssen die Kinder zu Hause arbeiten.

 

 

 

Heute hat nun der Landkreis angeordnet, dass alle Schulen in Verden bis zum 04.12.2020 in Szenario B – Wechselmodell- arbeiten müssen.

 

Also werden wir mit Klasse 1-4 eine Woche länger in Szenario B bleiben, als bisher geplant.

 

Hier die Übersicht über den Wechsel der Gruppen:

 

Woche: 23.11.202 – 27.11.2020

WE

Woche: 30.11.2020 - .04.12.2020

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe A

Gruppe B

 

 

 

Für das Lernen zu Hause sollen in Klasse 1 und 2 täglich 1,5 Stunden eingeplant werden.

 

In Klasse 3 und 4 sollen die Kinder 2 Stunden täglich zu Hause lernen.

 

 

 

Da wir die Kinder regelmäßig sehen, können wir gut Absprachen treffen und Rückmeldungen geben. Bitte begleiten Sie Ihr Kind beim häuslichen Lernen und suchen Sie den Kontakt zu den Lehrkräften, wenn Sie unsicher sind.

 

 

 

Zum Abschluss möchte ich mich ganz herzlich bedanken, dass so viele Eltern beim Schulobst helfen, indem sie regelmäßig in der Mensa die Ware waschen und für die Klassen in Körbe portionieren. DANKE!

 

Außerdem haben wir ganz viele Masken gespendet bekommen, die wir nun an Kinder verschenken können, denen eine Maske fehlt, die gut sitzt, waschbar ist und auch gefällt! Auch dafür herzlichen Dank!

 

Insgesamt können wir berichten, dass das Tragen der Masken für alle SchülerInnen eine große Selbstverständlichkeit geworden ist und nur noch sehr selten Kinder ihre Masken vergessen.

 

 

 

Mit freundlichem Gruß

C. Reinecke

 

 

                                                                                                                                           

                                                                                                                                                              12. November 2020

Liebe Eltern,

da nun auch bei uns an der Schule eine Person positiv auf Covid-19 getestet wurde, hat das Gesundheitsamt Verden eine Quarantäne für die Jahrgangsstufe 1 angeordnet.

 

Das heißt, für die Klasse 1a und 1b findet ab Freitag, den 13.11.2020 kein Unterricht und kein Ganztagsangebot statt. Es wird auch keine Notbetreuung eingerichtet, da die Kinder in häuslicher Isolation sind.

 

Für alle anderen Klassen wechseln wir ab Freitag, den 13.11.2020 in Szenario B.

Die Gruppe A beginnt mit dem Unterricht in Halbgruppen. Am Montag hat dann Gruppe B Unterricht, am Dienstag wieder Gruppe A,….

 

Es findet kein Ganztagsangebot statt.

 

Für die Jahrgangsstufe 2 entfällt die Betreuung und Lern- und Übungsstunde.

 

Die Jahrgangsstufe 3 und 4 hat im Wechselmodell planmäßigen Unterricht montags bis donnerstags bis 13:20 Uhr und freitags bis 12:35.

 

Die Maßnahmen gelten zunächst bis zum 27.11.2020.

 

Für die angemeldeten Kinder der Jahrgangsstufen 2 bis 4 wird eine Notbetreuung eingerichtet.

Bitte lesen Sie täglich die Mails bei ISERV.

 

Herzliche Grüße

 

Carola Reinecke, Rektorin                                                                              

 

 

05.11.2020

Liebe Eltern,

 

 

 

durch die zunehmende Zahl der Corona-Erkrankungen in Verden ist eine Erteilung des Unterrichts im Wechselmodell (Szenario B) oder eine Schließung der Schule nicht ausgeschlossen.

 

 

 

Sollten Sie in diesem Fall auf eine Notbetreuung Ihres Kindes angewiesen sein, setzen Sie sich bitte bis Montag, den 09.11.2020 mit dem Sekretariat

 

unter der Telefonnummer 04231/899990 in Verbindung.

 

 

Antrag Notbetreuung
Antrag NotbetreuungNov.2020.doc
Microsoft Word Dokument 681.5 KB

02.11.2020 um 8 Uhr

Der Unterricht läuft weiterhin in Szenario A

Brief an die Eltern
2020-10-30_Brief_an_Eltern_und_Erziehung
Adobe Acrobat Dokument 120.3 KB
Brief an die Kinder
2020-10-30_Brief_an_Sch_lerinnen_und_Sch
Adobe Acrobat Dokument 133.2 KB
Brief an die Eltern in einfacher Sprache
2020-10-30_Brief_an_Eltern_und_Erziehung
Adobe Acrobat Dokument 119.1 KB

23.10.2020

Wir starten am Montag nach den Herbstferien im

"eingeschränkten Regelbetrieb" -Szenario A-

Lediglich im Bereich Sport wird es zu weiteren Einschränkungen kommen.

Einzelheiten dazu teilen wir Ihnen zu Beginn der kommenden Woche mit.

Außerdem finden Sie hier einen aktuellen Brief des Ministers :

Brief des Ministers
2020-10-22_Brief_an_die_Eltern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 244.5 KB
Brief des Ministers in einfacher Sprache
2020-10-22_Brief_an_die_Eltern_einfach.p
Adobe Acrobat Dokument 193.1 KB

27.09.2020

Brief des Ministers
2020-09-25_Brief_an_Eltern_und_Erziehung
Adobe Acrobat Dokument 122.0 KB
Schaubild: Wann darf mein Kind nicht zur Schule?
2020.09.21._Plakat_Schule_Erkaeltungssym
Adobe Acrobat Dokument 547.5 KB

24.09.2020

Liebe Eltern,

nachdem sich ein neuer Alltag eingespielt hat, möchte ich Sie über unsere aktuellen Planungen informieren.

Seit dem 14. 09.2020 haben wir die Pausenregelung leicht modifiziert:

  • Die Lehrkräfte schicken die Kinder mit Maske in die Pause und am Ende der Pause kommen die Kinder mit Maske wieder.
  • Draußen kann die Maske abgenommen werden.
  • Die Aufbewahrung der Maske erfolgt unter dem Kinn, am Arm oder in der Hosen- oder Jackentasche.

Weiterhin gilt:

  • Zwei Draußen-Pausenzeiten mit Kohorten-Trennung auf dem Hof

(Nord/ Süd)

  • 3./4 Klasse: 9:25 bis 9:40 und 11:25 bis 11:40 
  • 1./2. Klasse 9:45 bis 10:00 und 11:45 bis 12:00.

 

Für den 2. Oktober planen wir einen Klassenlehrertag, an dem wir mit den Kindern über die Veränderungen, die die Corona-Zeit in unseren Alltag gebracht hat, sprechen werden und die Erfahrungen miteinander austauschen möchten. Offene Fragen und Sorgen sollen an diesem Tag auch zur Sprache kommen. Außerdem werden wir den Tag nutzen, um ein mögliches Home-Schooling gut vorzubereiten, falls es auch an unserer Schule zu Schließungen kommen sollte. Besonders die Nutzung von ISERV wird dabei im Mittelpunkt stehen.

 

Zusätzliches Beratungsangebot: In den kommenden Wochen bieten wir Ihnen und Ihren Kindern auch die Möglichkeit der zusätzlichen Beratung hinsichtlich der Corona-Regelungen als auch bezüglich des Lernfortschrittes der Kinder an. Wenn Sie eine solche Beratung wünschen, nehmen Sie telefonisch oder per Mail mit der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer Ihres Kindes Kontakt auf.

Im November werden dann für einige Kinder die Förder- und Forderplan-Gespräche folgen und zum Halbjahreswechselt findet ein allgemeiner Elternsprechtag statt.

 

Um entstandene Lernrückstände zu kompensieren, haben die Fachgruppen entbehrliche Unterrichtsinhalte aus dem jetzigen Arbeitsplan gestrichen oder koppeln sie mit fächerübergreifenden Themen. Hierzu gab es landesweite Empfehlungen, an denen wir uns orientiert haben.

 

Hinweis zum Umgang mit E-Mails:

Wir werden weiterhin E-Mails mit wichtigen Informationen über ISERV an Ihre Kinder verschicken. Dies wird besonders wichtig werden, falls wir wieder ins Home-Schooling wechseln müssen. Sie können sich die E-Mails Ihres Kindes auf eine andere Emailadresse umleiten lassen. Dazu melden Sie sich bei ISERV an und finden in der Rubrik „E-Mail“ - „Einstellungen: „Eingehende E-Mails zu folgender Adresse umleiten. Bitte setzen Sie dann auch ein Häkchen für „Eine Kopie auf dem Server behalten“.

Da in den kommenden Wochen niedrigere Temperaturen zu erwarten sind, empfehlen wir, dass Sie Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter eine zusätzliche Strick- oder Sweatshirt-Jacke mit in die Schule geben, da wir weiterhin ausgiebig lüften müssen, um das Infektionsrisiko zu reduzieren.

 

Abschließende Erinnerung:

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Kind bei Fieber, Schnupfen, Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns und ähnlichen Symptomen zu Hause lassen! Hierfür gibt es folgende Regelung:

Personen, die Fieber haben oder eindeutig krank sind, dürfen unabhängig von der Ursache die Schule nicht besuchen oder dort tätig sein. Abhängig von der Symptomschwere können folgende Fälle unterschieden werden:

·         Bei einem banalen Infekt ohne deutliche Beeinträchtigung des Wohlbefindens (z.B. Schnupfen, leichter Husten) kann die Schule besucht werden. Dies gilt auch bei Vorerkrankungen (z.B. Heuschnupfen, Pollenallergie).

·         Bei Infekten mit ausgeprägtem Krankheitswert (z. B. Husten, Halsschmerzen, erhöhte Temperatur) muss die Genesung abgewartet werden. Nach 48 Stunden Symptomfreiheit kann die Schule ohne weitere Auflagen (d.h. ohne ärztliches Attest, ohne Testung) wieder besucht werden, wenn kein wissentlicher Kontakt zu einer anderen bestätigten Covid-19 Erkrankung bekannt ist.

·         Bei schwerer Symptomatik, zum Beispiel mit Fieber ab 38,5°C oder akutem, unerwartet aufgetretenem Infekt (insbesondere der Atemwege) mit deutlicher Beeinträchtigung des Wohlbefindens oder anhaltendem starken Husten, der nicht durch eine Vorerkrankung erklärbar ist, suchen Sie bitte ärztlichen Rat und schicken Sie Ihr Kind nicht in die Schule.

 

Mit freundlichem Gruß

 

-----------------------------

Carola Reinecke, Rektorin                                

 

Leicht veränderte Pausenregelung ab 14.09.2020: Die Lehrkräfte schicken die Kinder mit Maske in die Pause und am Ende der Pause kommen die Kinder mit Maske wieder rein.

 

Draußen kann die Maske abgenommen werden. Die Aufbewahrung der Maske erfolgt unterm Kinn, am Arm oder in der Hosen- oder Jackentasche.

 

Weiterhin gilt:

 

Zwei Draußen-Pausenzeiten mit Kohorte-Trennung auf dem Hof ( Nord/ Süd)

 

3./4 Klasse: 9:25 bis 9:40  und 11:25 bis 11:40  pro Seite eine Aufsicht

 

1./2. Klasse 9:45 bis 10:00 und 11:45 bis 12:00 pro Seite eine Aufsicht

 

 

                                                                                                                                                                       

 

                                                                                                                                                              7. September 2020

 

 

 

Liebe Eltern,

 

die erste volle Schulwoche liegt hinter uns und wir sind froh, dass die SchülerInnen nun wieder täglich in der Schule sein können.

 

 

 

Mund-Nasen-Schutz:

 

Alle Kinder gehen sehr kompetent mit ihren Masken um und es kommt nur selten vor, dass jemand seine Maske zu Hause vergisst. Dennoch bitte ich Sie darum, dass Sie als Eltern weiterhin darauf achten, dass Ihr Sohn / Ihre Tochter jeden Tag an die Maske denkt. Außerdem ist es wichtig, dass die Masken regelmäßig gewaschen oder gewechselt werden und nicht zu groß sind. Da es leicht passiert, dass eine Maske verloren geht oder die Bänder reißen, bitte ich außerdem darum, dass in jedem Ranzen auch eine Ersatzmaske steckt.

 

Damit ersparen Sie Ihrem Kind unangenehme Situationen. Falls es wiederholt vorkommen sollte, dass wir einem Kind mit einer Einwegmaske aushelfen müssen, behalten wir uns vor, Ihnen dies in Rechnung zu stellen.

 

 

 

Eltern in der Schule

 

Leider dürfen Sie als Eltern das Schulgebäude weiterhin nur in dringenden Ausnahmen betreten. Dazu melden Sie sich bitte telefonisch an unter

 

Tel. 04231 8 9999 0

 

und nutzen Sie den Eingang an der Zollstraße.

 

Bitte klingeln Sie dort!

 

Bitte tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz!

 

 

 

Einschulung & Förderverein

 

Am 29. August konnten wir mit zwei getrennten Einschulungsfeiern die neue Klasse 1a und die neue Klasse 1b im Haus begrüßen. Da wir die Gästezahl deutlich einschränken mussten, hatten alle Personen ausreichend Platz und die Einschulungskinder standen ganz besonders im Mittelpunkt. Der Förderverein bot, wie in jedem Jahr, in der Wartezeit für die Eltern Kaffee und Brezeln an, wofür ich einen ganz herzlichen Dank aussprechen möchte. Nach langjähriger Tätigkeit möchte der jetzige Vorstand in diesem Herbst sein Amt einer Nachfolgergruppe übergeben. Einige Eltern haben sich bereits im Winter zusammengefunden und möchten als Vorstand durchstarten. Da aber mehrere Posten besetzt werden müssen, werden nun intensiv Mitstreiter gesucht. Ich würde mich freuen, wenn sich schnell weitere Eltern finden, die Lust haben, durch die Vereinsarbeit unser buntes Schulleben zu gestalten.

 

 

 

Termine:

 

 

 

Für Ihre weitere Planung gebe ich Ihnen folgende Termine zur Kenntnis:

 

07.09.2020 Elternabend Klasse 4

 

09.09.2020 Elternabend Klasse 3

 

10.09.2020 Schulfotograf alle Klassen

 

14.09.2020 Elternabend Klasse 1

 

24.09.2020 Schulelternratssitzung

 

07.10.2020 Schulvorstand

 

28.10.2020 FK Mathe

 

12.11.2020 Laternenlaufen???

 

02.12.2020 FK Deutsch

 

20.01.2020 Zeugniskonferenzen Klasse 2-4

 

29.01.2020 Zeugnisausgabe

 

 

 

Schulferien Niedersachsen 2020/2021 aktuell

 

Herbstferien 2020

 

Mo 12.10. - Fr 23.10.

Weihnachtsferien 2020

 

Mi 23.12. - Fr 08.01.

Winterferien 2021

 

Mo 01.02. - Di 02.02.

Osterferien 2021

 

Mo 29.03. - Fr 09.04.

Pfingstferien 2021

 

Fr 14.05.+Di 25.05.

Sommerferien 2021

 

Do 22.07. - Mi 01.09.

Herbstferien 2021

 

Mo 18.10. - Fr 29.10.

 

 

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern einen guten Start in den Herbst.

 

Bleiben Sie gesund!

 

 

 

Mit freundlichem Gruß

 

 

 

Carola Reinecke, Rektorin                                                                              

 

01. September 2020

Liebe Eltern!

 

Liebe Gäste!

 

Eine Begleitung von Schülerinnen und Schülern, z. B. durch Eltern oder Erziehungsberechtigte, in das Schulgebäude und das Abholen innerhalb des Schulgebäudes sind grundsätzlich untersagt und auf notwendige Ausnahmen zu beschränken.

 

Wenn Sie das Sekretariat besuche möchten, melden Sie sich bitte telefonisch an.

 

Tel. 04231 8 9999 0

 

und nutzen Sie den Eingang an der Zollstraße.

 

 

 

Bitte klingeln Sie dort!

 

Bitte tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz!

 

Herzlichen DANK!

 

 

 

25.08.2020

 

 

Corona-Hygienekonzept Nicolaischule Verden August 2020–Szenario A-

 

Folgende Hygieneregeln sind einzuhalten:

 

 

 

Personen mit Krankheitszeichen wie Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinnes, Halsschmerzen, Schnupfen und Gliederschmerzen bleiben der Schule fern.

 

Bei einem banalen Infekt ohne deutliche Beeinträchtigung des Wohlbefindens (z.B. nur Schnupfen, leichter Husten) kann die Schule besucht werden. Dies gilt auch bei Vorerkrankungen (z.B. Heuschnupfen, Pollenallergie).

 

 

 

·         Abstand zu anderen Menschen halten, mindestens 1,5 Meter!!!

 

·         Lediglich zu Personen der eigenen Kohorte darf der Abstand wenn nötig unterschritten werden.

 

·         Die Kinder einer Jahrgangsstufe bilden eine Kohorte.

 

·         Lehrkräfte und pädagogische MitarbeiterInnen gehören keiner Kohorte an.

 

·         Auf den Fluren ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen.

 

·         Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist entbehrlich, wenn sich eine geschlossene Kohortengruppe in Begleitung einer Lehrkraft/pädagogischen MitarbeiterIn auf den leeren Fluren bewegt.

 

·         Einzelpersonen halten auf den Fluren 3m Abstand zu Kohortengruppen, wenn es zu einer Begegnung kommt.

 

·         Bei Busfahrten zum Schwimm- und Sportunterricht muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden.

 

·         Zu den Pausen werden die Gruppen von den Lehrkräften/ pädagogischen MitarbeiterInnen zu festen Zeiten auf den Schulhof begleitet und dort am Ende der Pause wieder abgeholt (vgl. Pausenplan).

 

·         Auf dem Schulhof sind den Kohorten feste Spielbereiche zugewiesen (vgl. Hof-Pläne).

 

·         Am Ende der Pausen sammeln sich die Klassen an gekennzeichneten Sammelpunkten.

 

·         Es gibt feste Sitzordnungen in den Klassen und Gruppen. Diese werden möglichst eingehalten.

 

·         Die Sitzordnung ist im Klassenbuch/Kursbuch zu dokumentieren (ggf. zu aktualisieren).

 

·         Keine Umarmungen, kein Händeschütteln!

 

·         Berührungen des eigenen Gesichts sind auf ein Minimum zu reduzieren!

 

·         Persönliche Gegenstände (Stifte, Becher, …) werden nicht gemeinsam genutzt!

 

·         Regelmäßiges Hände waschen (morgens bei Ankunft, nach den Pausen, vor dem Essen, nach dem Husten oder Niesen, …) 20 -30 Sekunden mit Seife

 

·         Husten und Niesen immer in die Armbeuge!

 

·         Die Räume werden mindestens alle 45 Minuten bei weit geöffneten Fenstern gelüftet!

 

·         Nutzung unterschiedlicher Eingänge für die verschiedenen Klassen:

 

(Eingang A an der Turnhalle für Klasse 4a, 3a, 2a, 3c / Eingang B an der Mensaseite für 4b, 3b, 2b, 2c / Eingang C an der Bibliothek Klasse 1a, 1b)

 

·         Die Eingangstüren werden nach Möglichkeit zu den Stoßzeiten weit geöffnet und fixiert, um häufiges Berühren zu vermeiden

 

·         Im mittleren Gebäudeabschnitt gilt auf dem Flur eine Einbahnstraßenregelung.

 

·         Vermeidung von Stoßzeiten in den Toiletten in Pausen, indem auch während des Unterrichts Toilettengänge zulässig und angeraten sind.

 

·         Pausen der Klassenstufen 1/2 und 3/4 zu unterschiedlichen Zeiten (vgl. Plan LZ).

 

·         Das Mittagessen findet für jede Kohorte in einem separaten Raum statt. Das Essen wird am festen Sitzplatz aufgetan.

 

·         Wenn die Trennung der Kohorten nach Räumen nicht möglich ist, muss der Abstand von 1,5m eingehalten werden.

 

Weitere Ausführungen sind dem niedersächsischen Rahmenhygieneplan vom 05.08.2020 zu entnehmen.

 

 

 

Jeder Verdacht einer Corona-Infektion und jede nachgewiesene Infektion ist mir unverzüglich zu melden (Coronameldepflichtverordnung).

 

Dieses Hygienekonzept basiert auf den Vorgaben des Landes Niedersachsen und des Gesundheitsamtes Verden.

 

Bitte besprechen Sie die neuen Regeln schon zu Hause mit Ihrem Kind.

 

 

 

_____________________

 

C. Reinecke, Schulleiterin

 

 

16.08.2020

Nach der aktuellen Lageeinschätzung zum Infektionsgeschehen durch das niedersächsische Gesundheitsministerium und das Niedersächsischen Landesgesundheitsamt wurde entschieden, dass wir mit dem

Szenario A in das neue Schuljahr starten können.

 

 

Darüber freuen wir uns sehr.

 

Der nun startende eingeschränkte Regelbetrieb umfasst den Unterricht am Vormittag und das Ganztagsangebot. Der Ganztagsbetrieb startet erst am Montag, den 31. August 2020.

 

Lediglich freitags müssen wir die Teilnahme am Mittagessen und am Freispiel stark einschränken, da wir hier keine Jahrgangsgruppen einrichten können und der Abstand von 1,5 m deshalb eingehalten werden muss.

(Teilnahme nur bei nachgewiesener Berufstätigkeit beider Eltern am Freitag)

 

Da das gewohnte AG-Angebot von Montag bis Donnerstag durch ein jahrgangsgebundenes Freizeitangebot ersetzt werden muss, bitte ich nochmals darum zu prüfen, ob ggf. weniger Teilnahme-Tage für Ihr Kind in Frage kommen, da die Gruppen vergleichsweise groß sein werden und weniger Individualität möglich sein wird.

(Bitte rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Mail!)

 

 

Bitte denken Sie daran, dass Ihr Kind nun immer eine Mund-Nasen-Maske tragen muss, wenn es morgens durch das Schulgebäude zum Klassenraum geht.

 

Die Pausen werden wir zeitversetzt und jahrgangsweise in festgelegten Bereichen organisieren, was das Tragen einer Maske entbehrlich macht.

 

Aktuelle Informationen finden Sie auch hier:

https://www.mk.niedersachsen.de

                                

                                                                                                                                                                           13. Juli 2020

Liebe Eltern,

vor den Ferien möchte ich Ihnen noch einen Ausblick auf den Start im neuen Schuljahr geben.

Es gibt drei denkbare Szenarien.

 

Szenarion A: eingeschränkter Regelbetrieb

 

Szenario B: Schule im Wechselmodell

 

Szenarion C: Quarantäne und Shutdown

 

 

 

Unsere Hoffnung liegt natürlich darin, dass wir im Szenario A starten können!

Das würde bedeuten:

Alle Kinder kommen täglich in die Schule, haben regulären Unterricht im Klassenverband und auch der Ganztag findet statt.

 Folgende Einschränkungen wären gültig:

 

  • Mund-Nasen-Maske morgens auf dem Weg in die Klassenräume und mittags beim Verlassen der Schule
  • innerhalb des Klassenverbandes ist die Abstandsregelung aufgehoben
  • die Pausen für Klasse 1/2 und für Klasse 3/4 finden nacheinander statt
  • in den Pausen wird jeder Klasse ein täglich wechselnder Bereich auf dem Schulhof zugewiesen; ein Mund-Nasenschutz ist in den Pausen nicht nötig
  • das Mittagessen und die AG-Zeit findet in Jahrgangsgruppen statt (4a/b, 3a/b/c, 2a/b/c und 1a/b)
  • freitags findet das Mittagessen nur als Notdienst bei nachgewiesener Berufstätigkeit statt

 

Wenn die Infektionszahlen in den Ferien steigen, wäre das Szenario B, Wechselmodell gültig:

In diesem Fall startet am Donnerstag, den 27.08.2020 die Gruppe B einer jeden Klasse mit dem Präsenzunterricht und die Gruppe A käme erst am Freitag, den 28.08.2020 zum Unterricht in die Schule. Alle bisherigen Corona-Regeln würden weiterhin gelten.

 

Sollte es Ende August sehr viele Corona-Infektionen geben, wäre natürlich auch ein erneuter Shutdown denkbar und die Kinder müssten wieder komplett ins Homeschooling wechseln. In diesem Szenario C würden wir die Haushalte erneut mit Lernpaketen versorgen.

 

Welches Szenario in Kraft tritt, entnehmen Sie bitte am Ende der Ferien der Presse, den allgemeinen Nachrichten oder unserer Homepage:

 

www.nicolaischule-verden.de

  Bis dahin wünsche ich Ihnen, trotz aller Einschränkungen, eine erholsame Zeit.

 

Der Erfolg der bisher getroffenen Hygienemaßnahmen stimmt mich zuversichtlich, dass wir im kommenden Schuljahr mehr Normalität erleben werden und entstandene Lerndefizite aufarbeiten können.

 

Halten Sie weiterhin Abstand, wo immer es möglich ist und versuchen Sie auch in den Ferien mit Ihren Kindern weiter zu lernen und zu üben.

 

Hier ist eine tägliche kurze Lesezeit oder ein 1x1 Training auf langen Autofahrten schon ein guter Anfang.

 

Bleiben Sie gesund!!!

                                                                              

 

 

Ganztag im eingeschränkten Regelbetrieb

  

Liebe Eltern der Ganztags-Kinder,

  

leider können wir im kommenden Schuljahr im Szenario A nur ein reduziertes Ganztagsangebot machen.

  

Mittagessen:

Während des Essens findet keine Jahrgangsmischung mehr statt. Jeder Jahrgang isst in einem separaten Raum. Deshalb isst der Jahrgang 2 schon in der 6. Stunde (zeitgleich mit Jahrgang 1).

  

freitags:

Am Freitag können nur noch Kinder am Ganztagsangebot teilnehmen, deren Eltern beide freitags berufstätig sind oder verpflichtend an einem Deutschkurs teilnehmen.

 Ein entsprechender Arbeitgebernachweis/Kursnachweis ist erforderlich. Für alle

 anderen Kinder endet die Schule freitags um 12:35 Uhr.

  

AG-Angebote:

Von Montag bis Donnerstag wechseln wir vom AG-Modell in ein Jahrgangsmodell um die Kontakte zwischen den SchülerInnen gering zu halten. Dies gibt uns in der Personalplanung weniger Spielraum und auch die Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern ist stark eingeschränkt. Deshalb bitte ich Sie darum, zu überlegen, ob Sie den Ganztag bis 15:45 Uhr wirklich wie geplant in Anspruch nehmen müssen/möchten, oder ob zum Beispiel auch 2 statt 4 Nachmittage denkbar sind.

 

Wenn ja, schreiben Sie uns gerne schon in den Ferien eine E-Mail an "info@nicolaischule-verden.de" und nennen Sie uns, an welchen Nachmittagen Sie auf die AG-Zeit verzichten können und Ihr Kind nur bis 14 Uhr bleiben soll.

 

 

6. Juli 2020

 

Liebe Eltern,

 

das Schuljahr neigt sich dem Ende.

 

 

 

Heute möchte ich Ihnen Informationen zur Zeugnisausgabe und zum Abschied der 4. Klassen geben.

 

Für die Klassen 1 bis 3 erfolgt die Zeugnisausgabe am Dienstag, 14. Juli und Mittwoch, 15. Juli in den jeweiligen Gruppen.

 

 

 

Am Mittwoch endet der Unterricht nach der 3. Stunde um 10:45 Uhr und die Sommerferien beginnen.

 

Auch die Notbetreuung endet an diesem Tag um 10:45 Uhr.

 

 

 

Für die Klasse 4 findet am 15. Juli kein Unterricht mehr statt. Stattdessen laden wir um 10 Uhr alle Kinder der 4a und der 4b zur Zeugnisübergabe in die Aula ein und möchten uns in einem kleinen Rahmen verabschieden. Diese Veranstaltung ist freiwillig und wird unter „Corona-Regeln“ durchgeführt.

 

Viertklässler, die an dieser Veranstaltung nicht teilnehmen, erhalten ihre Zeugnisse am Montag bzw. Dienstag davor.

 

 

 

Corona-Regeln für die Verabschiedung:

 

-       Mund-Nasen-Schutz

 

-       Hände beim Betreten desinfizieren

 

-       feste Sitzordnung in 5er-Gruppen

 

-       kein Körperkontakt (Umarmungen, Hände schütteln, …)

 

-       Nach der Veranstaltung ist das Schulgelände direkt zu verlassen.

 

 

 

In den Zeugniskonferenzen wurde deutlich, dass die große Mehrheit der SchülerInnen trotz aller Widrigkeiten der Coronazeit gute Lernfortschritte gemacht hat. Für die Kinder, die Schwierigkeiten hatten die erforderliche Selbständigkeit für das häusliche Lernen zu entwickeln, werden wir weiterhin durch gezielte Unterstützungsmaßnahmen den Lernprozess besonders begleiten.

 

Ein Dank gilt allen Eltern, die neben ihren sonstigen Verpflichtungen ihre Kinder in den letzten Wochen beim häuslichen Lernen so gut unterstützt haben.

 

20.06.2020

 

Ferienspiele 2020

In den Sommerferien finden wieder Ferienspiele der Stadt Verden statt.

Alle Informationen sind hier zu finden:

https://www.ferienprogramm-verden.de

Hefte werden in diesem Jahr nicht verteilt!

20.06.2020

 

Einschulungsfeier:

Es wird am Samstag, 29.08.2020 eine Einschulungsfeier stattfinden können.

Voraussichtlich werden wir die Klassen 1a und 1b nacheinander in zwei getrennten Feiern in der Schule begrüßen und auch die Teilnehmerzahl werden wir beschränken müssen.

Die konkretere Planung läuft zurzeit.

15.06.2020

 

Weil die schulinterne Lehrerfortbildung am 18. und 19.06.2020 entfällt,

findet der Unterricht für die Gruppe 1 am Freitag statt.

12.06.2020

Am Montag, den 15.06.2020 erwarten wir die 1. Klassen zurück im Präsenzunterricht.

Wir freuen uns sehr darauf!

Bitte schicken Sie alle Kinder zeitgerecht und nicht überpünktlich, um Warteschlangen zu vermeiden!

Verdener Nachrichten, 09.06.2020

Weltkindertag am 1. Juni 2020

In einem KiKA-Interview bedankt sich Steinmeier bei Kindern und Eltern für ihr Durchhaltevermögen in der Corona-Krise. Der Kindertag sei gerade in diesen Zeiten besonders wichtig.

 

Hier findest du das Video:

 

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/videos/interview-steinmeier-zum-weltkindertag-100.html

 

20.05.2020

Unterrichtszeiten für den Präsenzunterricht (die Halb-Gruppen wechseln sich weiterhin von Tag zu Tag ab):

 

Klasse 3 und 4:   Montag bis Donnerstag 8:00 bis 13:20 Uhr (1.-6. Stunde)

                           Freitag 8:00 bis 12:35 Uhr (1. - 5. Stunde)

 

Klasse 2:    Montag, Mittwoch, Freitag: 8:00 bis 12:35 Uhr (1.-5. Stunde)

      Dienstag, Donnerstag: 8:00 bis 11:35 Uhr (1. - 4. Stunde)

 

Klasse 1:     täglich  8:00 bis 11:35 Uhr (1. - 4. Stunde)

 

14.05.2020 (20 Uhr)

Die Jahrgangsstufe 2 startet am 3. Juni 2020 (Mittwoch nach Pfingsten) mit dem Präsensznterricht in Halbgruppen und die Jahrgangsstufe 1 am 15. Juni 2020. Auch hier werden sich die Halbgruppen täglich abwechseln.

 

Am Montag, 18. Mai 2020 werden wir für die Klassen 1 und 2 wieder Post mit Unterlagen für das Lernen zu Hause verteilen.

 

13.05.2020

 

Der Unterrichts-Start in Halbgruppen seit dem 4. Mai für die 4. Klassen hat gut geklappt und nun freuen wir uns auf die 3. Klassen, die ab Montag, den 18.Mai wieder mit dem Präsenzunterricht starten.

Auch hier werden sich die Gruppen täglich abwechseln. 

 

Diese Woche verschicken wir die Unterlagen für die Schulbuchausleihe für das kommende Schuljahr.

Außerdem geht das Info-Paket für die zukünftigen Erstklässler in die Post.

Weitere Hinweise zur Einschulung 2020 finden Sie links in der Rubrik "Einschulung 2020".

 

Wann der Unterricht für die Klassen 1 und 2 starten, entscheidet die Landesregierung im Laufe dieser Woche.

 

Hygienekonzept Mai 2020 Nicolaischule

Hygienekonzept Mai 2020Corona.docx
Microsoft Word Dokument 14.5 KB

 

 

28.04.2020

23.04.2020

Liebe Kinder!

Das Spielmobil "Weltenbummler" geht online!

Ihr kennt das Spielmobil aus unserem Ganztag am Montag. Nun könnt ihr es zu Hause treffen:

 

Einladung zur „Play-Home-Challenge“ des DRK Weltenbummlers:

Weltenbummler.pdf
Adobe Acrobat Dokument 269.5 KB

20.04.2020

Die Briefe sind heute Vormittag von den Kollegen und Kolleginnen zugestellt worden!

Bitte rufen Sie an, wenn etwas fehlt!

Tel. 04231 899990

19.04.2020

Morgen kommt die Post!

Hier vorab der Elternbrief:

Dear friends in Europe and all over the world! Welcome to the homepage of the primary school Nicolaischule in Verden-Aller, Germany